Backup vor iOS 10.3-Update

Apple-User aufgepasst! Apple entwickelte innerhalb der letzten drei Jahre das neue auf Flash-Speicher optimierte Dateisystem APFS (Apple File System). Damit wird das inzwischen 3 Jahrzehnte alte HFS+ abgelöst. Parallel dazu wird aktuell iOS 10.3 für iPhone, iPad und iPod touch eingeführt. Besitzer dieser Geräte, die auf die nächste iOS-Version aktualisieren wollen, sollten sich auf jeden Fall Gedanken über ihre Backup-Strategie machen.

Der Wechsel mittels Update auf iOS 10.3. ist ein riskanter Vorgang für die Daten, wenn man kein Backup hat, da dabei die kompletten Strukturen zur Verwaltung der Daten in Echtzeit geändert werden. Gerade wenn wenig Speicherplatz übrig ist, bleibt dem Gerät auch wenig Möglichkeit Daten zuerst auszulagern um damit „jonglieren“ zu können.  Insofern ist der regelmäßige Ratschlag von Herstellern vor einem System- oder Firmware-Update ein vollständiges Backup anzulegen, diesmal besonders ernstzunehmen.

Auch von unserer Seite sprechen wir eine absolute Empfehlung aus, da die Daten auf dem Flash-Speicher bei Apple inzwischen generell verschlüsselt abgespeichert werden und somit auch eine allfällige Datenrettung mit hohem Aufwand verbunden wäre.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar