Datenverlustfalle USB-HUB

Im letzten Monat habe ich einen Kunden betreut, der auf sehr dramatische Weise von Datenverlust betroffen war. An seinem USB-Hub waren zwei externe Festplatten sowie ein USB-Stick angeschlossen. UnglĂŒcklicherweise hat der mit einer separaten Stromversorgung betriebene Hub eine Überspannung erlitten. Die Folge dieser kurzen Spannungsspitze waren drei defekte DatentrĂ€ger.

Nach Abschluss der Diagnose konnten unsere Techniker feststellen, dass an beiden Festplatten und beim USB-Stick SchĂ€den an den elektronischen Komponenten vorlagen. Bei einer der beiden Festplatten sind durch die Überspannung nicht nur die Komponenten der Steuerungselektronik beschĂ€digt worden, sondern auch die sich im Inneren der Festplatte befindlichen Schreib-/Leseköpfe. Die gute Nachricht war, dass nach Abschluss der Datenrettung die Daten nahezu vollstĂ€ndig wiederhergestellt werden konnten.

Um das Risiko einer BeschĂ€digung durch Überspannung zu vermeiden, ist generell zu empfehlen, einen Überspannungsschutz oder eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz fĂŒr elektronische GerĂ€te wie PCs, externe Festplatten und NAS-Systeme zu nutzen. Zwar gibt es auch hier keine hundertprozentige Sicherheit, da auch diese Schutzvorrichtungen Fehlfunktionen aufweisen können, aber die Gefahr eines Datenverlusts durch Überspannung wird deutlich minimiert.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar